Menu Home

Month: Dezember 2014

Marketing für Ärzte: was ist erlaubt?

Was Werbung und Marketing angeht, bewegen sich Angehörige der Medizinbranche auf dünnem Eis. Vor allem Ärzte müssen sehr darauf achten, wie sie sich in der Öffentlichkeit präsentieren. Die strengen Regeln für diesen Bereich ergeben sich aus der Sensibilität der Thematik. Marketing und Werbung, die von Patienten missverstanden wird, hat im wahrsten Sinne des Wortes gesundheitliche Konsequenzen. Viele Mediziner sind daher sehr zurückhaltend, was Eigenwerbung angeht. Gleichzeitig haben sie als Selbstständige, Praxis- oder Klinikinhaber aber auch ein berechtigtes Interesse daran, Patienten zu gewinnen und Umsätze zu festigen.

Marketing: der gute Ruf im Netz ist entscheidend!

Ein Unternehmen praktiziert Marketing, um sich am Markt zu platzieren. Es gibt die Konkurrenz, die im Laufe der Jahre immer aggressiver und stärker geworden ist. Kleinigkeiten können ein Unternehmen derart schwächen, dass immense Einbußen und Gewinnrückgänge damit verbunden sein können. So ist zum Beispiel auch der Ruf einer Firma wichtig, wenn sie ihre Kunden nicht verlieren möchte und neue Kunden gewinnen will. Da in der modernen Zeit ein Großteil des Business im Internet stattfindet, sollte man sich auch unbedingt mit dem Ruf beschäftigen, den man im World Wide Web hat.